I will sing – Gospelkonzert mit Rejoice!

Sonntag, 24. April 18:00 Uhr
Ev. Kirche Wehen

IwillSing-s„I will sing“ ist der Titel des neuen Programms von *Rejoice!* – dem Taunussteiner  Gospelchor. Singen – das ist es was die 60 Sängerinnen und Sänger begeistert. Seit Januar probt der Chor an seinem neuen Programm mit Gospels, Spirituals und Popsongs. 8 Solistinnen und Solisten aus dem Chor werden die Soloparts übernehmen und mit ihren eigenen Interpretationen der Songs überzeugen. Der Chor steht unter der Leitung von Dekanatskantor Thomas Wächter, der für dieses Projekt viele Titel eigens für den Chor neu arrangiert hat.

Begleitet wird der Chor von der Rejoice!-Gospelband

Bernd Schmidt, Piano
Stefan Varga, Gitarre
Tom Fischer, Bass
Burkhard Mayer-Andersson, Drums
Axel Gorsinsky, Tontechnik

Leitung: Thomas Wächter

 

 

An der Abendkasse sind noch einige Restkarten erhältlich!

Feier der Osternacht

Am Ostersonntag (27. März 2016) um 06.00 Uhr feiert die Evangelische Kirchengemeinde Wehen einen besonderen Gottesdienst: eine Osternachtsfeier nach altkirchlicher Liturgie.

Kantor Thomas Wächter, der Ev. Singkreis Wehen und Pfarrerin Ingrid Wächter gestalten diesen Gottesdienst mit Lesungen und gregorianischen Gesängen in der noch dunklen Kirche. Erst mit der Lesung des Osterevangeliums erklingt die Orgel.

Nach dem Gottesdienst sind alle ganz herzlich ins Gemeindehaus zu einem reichhaltigen Osterfrühstück eingeladen.
Ev. Kirche Wehen
Weitere Gottesdienste in der Karwoche und an den Osterfeiertagen in der Ev. Kirche Wehen:

Gründonnerstag 24. März, 20.00 Uhr:
Gottesdienst mit Abendmahl

Karfreitag, 25. März, 10.00 Uhr:
Gottesdienst

Ostersonntag, 27. März, 06:00 Uhr:
Osternachtsfeier nach altkirchlicher Liturgie mit Pfarrerin Ingrid Wächter
Musik: Ev. Singkreis Wehen, Kantor Thomas Wächter, Orgel
anschliessend: gemeinsames Osterfrühstück im Gemeindehaus

Ostermontag, 28. März, 10.00 Uhr
Gottesdienst

An der historischen Voigt-Orgel: Kantor Thomas Wächter

Forum FrauenSingen in Kloster Eberbach

am Samstag, 11. Juni 2016, 9.30 – 19 Uhr

Singtag mit Workshops für singende Frauen aus Frauenchören, gemischten Chören und für alle interessierten Frauen, die (noch?) nicht im Chor singen, Frauenchorleiterinnen. Frauenchortreffen

Unter dem Motto „Brunnen des Lebens“ treffen sich Frauen aus ganz Deutschland im Juni in Kloster Eberbach zum 10 jährigen Jubiläum des Forums FrauenSingen.

frauensingen

Die eigene Stimme entdecken und weiterentwickeln, musikalische Begegnungen mit anderen Kulturen erleben, improvisieren, Lieder der Hildegard von Bingen singen, in der Klosterkirche Klang erleben, Geschichten von Frauen erfahren, im Kreuzgang wandeln, tanzen, Liturgien aus Frauensicht im Tageslauf gestalten, Netzwerke mit anderen singenden Frauen knüpfen… Jubiläum mitfeiern!

Das Forum FrauenSingen ist ein spiritueller Tag mit viel Gesang. Workshops öffnen Räume für Begegnungen mit ver­schiedenen Singtraditionen und geben Anregungen für die stimmliche Entwicklung. Das Forum ist ein Ort der ökumenischen und interreli­giösen Begegnung von Frauen und für Frauen. Theologie des Blühens und des Lebendigen, weibliche Gottesbilder sind inhaltliche Schwer­punkte des Forums. Die Erde und alle Elemente bilden die Grundlage für unser Leben – wie lassen wir die Erde erblühen und schöpfen aus dem Brunnen des Lebens?

Workshops

A Singen von Himmel, Erde, Luft und Wasser

neue Frauenchorsätze von und mit

Christa Kirschbaum, Landeskirchenmusikdirektorin

B Shir HaSchirim – das Lied der Lieder in jüdischer Tradition

mit Jalda Rebling, jüdische Kantorin, Berlin

C Die Liebe durchdringt das All – Lieder der Hildegard von Bingen

mit Bettina Strübel, Kantorin, Frankfurt

D Singend beten – betend singen. Gesänge aus Taizé

mit Melanie Wolf, Eltville

E Lieder aus Georgien

mit Tamar Buadze, Chorleiterin Georgien

F Der Erde eine Stimme geben. Lieder und Tänze von der Liebe zur Erde

mit Amei Helm, Initiatorin Lied der Erde e.V., Harsum

G Anti-Aging für die Stimme. Schön singen bis 100!

mit Prof. Elisabeth Bengtson-Opitz, Hamburg

H Der ganze „Kerl“ muss singen – Körper und Stimme

mit Prof. Elisabeth Scholl, Kiedrich

I Von der Bewegung zum Klang

mit Katharina Padrok, Frankfurt/Büdingen

J Natürlicher Atem – natürliche Stimme. Atemtypen in der Stimmbildung

mit Béela Müller, München/Salzburg

Musikalische Leitung: Bettina Strübel

Kloster Eberbach ist eines der schönsten erhaltenen Klöster aus dem Mittelalter. Zisterzienser nutzten das idyllische Wiesental zum Bau ihres Klosters. Die Klosteranlagen sind in großer Vollständigkeit er­halten und erlauben ganz besondere Einblicke in die mittelalterliche Lebenswelt. Klosterkirche, Kapitelsaal, Brunnenhaus, Mönchsrefek­torium, Mönchsdormitorium, Laiendormitorium, Brauhaus, Hospital, Klostergarten mit Abtshaus und weitere Bauten zeigen die Vielfalt des Klosterlebens. Das Laiendormitorium ist einer der schönsten Räume — dort singen wir gemeinsam, die Workshops finden im Laiendormi­torium, im Barockbau, in der Bibliothek und im alten Brauhaus statt, Abschluss mit einer musikalischen Vesper in der Basilika.

Anmeldung:

Verband Ev. Chöre in Hessen und Nassau. Zentrum Verkündigung der EKHN

Markgrafenstrasse 14. 60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069.71379-124. Fax: 069.71379-120

e-mail: info@chorverband-ekhn.de (mit Postadresse u.a. Informationen)

Internet: www.chorverband-ekhn.de/frauenchoere/forum

Beitrag: 25,- Euro inkl. Imbiss und Getränke, Workshops, Liedheft, Eintritt und Führung im Kloster

(für Frauen aus Mitglieds­chören des Chorverbandes); Andere: 35,- Euro

Frühbuchungstarif bis 31.März 2016: 20,- / 30,- Euro

Veranstaltende: Verband Ev. Chöre in Hessen und Nassau in Verbindung mit Zentrum Verkündigung der EKHN, Ev. Frauen in Hessen und Nassau e.V., Stiftung Kloster Eberbach und Freundeskreis Kloster Eberbach

GOSPELsunDAY

Sonntag, 20. März, 17:30 Uhr
Ev. Kirche Wehen
plakat11sDie Ev. Kirchengemeinde Wehen und der Gospelchor Rejoice! laden zu einem weiteren Gottesdienst der neuen Reihe GOSPELsunDAY ein:
Ein Gottesdienst einmal anders: mit Gospelmusik zum Zuhören und Mitmachen. Pfarrerin Ingrid Wächter und ein Vorbereitungsteam aus dem Gospelchor Rejoice! haben gemeinsam dazu ein neues Gottesdienstkonzept erarbeitet. Lassen Sie sich begeistern! Get right church!

Mitwirkende:

– Pfarrerin Ingrid Wächter und Team

– Gospelchor Rejoice! & SolistInnen aus dem Chor

Musikalische Leitung: Thomas Wächter

tonAARt – 3 Epochen – 3 Frauen

Freitag, 26. Februar 2016, 19.30 Uhr,
Forum der vr-Bank in Taunusstein-Wehen

3frauen-s

Musikalische Kostbarkeiten von der Klassik bis zur Moderne präsentiert die tonAARt in Zusammenarbeit mit der Musikschule HünstettenTaunusstein am 26. Februar in den Räumlichkeiten der vr-Bank Untertaunus in Taunusstein-Wehen. Am Flügel präsentiert Katie Lachiewicz mit hoher Virtuosität 32 Variationen über ein Beethoven-Thema in c-moll sowie eines der ersten Nocturnes, die Gabriel Fauré innerhalb von 50 Jahren geschrieben hat. Mit wunderbaren Werken aus der Romantik von Chopin und Liszt stellt Mariam Saakova ihre große Musikalität am Klavier unter Beweis. Als dritte Frau im Bunde verzaubert Julia Kindermann (Violine) die Zuhörer mit Werken von Edward Elgar und Carlos Gardel und entführt zuletzt mit Chick Corea und Jay Beckenstein in die faszinierende Welt des Jazz. Alle Solisten des Abends unterrichten unter anderem an der Musikschule HünstettenTaunusstein, am Klavier begleitet Winfried Fest.

Karten für diese Veranstaltung sind für 12 € im Vorverkauf erhältlich in der Wehener Hauptfiliale der vr-Bank Untertaunus, mögliche Restkarten gibt es an der Abendkasse (15 €). Einlass ist ab 19.00 Uhr mit einem Begrüßungssekt, das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

 

Bekannte Melodien – Ein Orgel-Feuerwerk mit 4 Händen und 4 Füßen

Sonntag, dem 21. Februar 2016 um 17 Uhr
Ev. Christuskirche Taunusstein-Hahn
mit Übertragung der Orgel-Spielanlage auf eine Leinwand

“Bekannte MLenz-selodien – ein Orgel-Feuerwerk mit 4 Händen und 4 Füßen”. Unter diesem Motto findet am Sonntag, dem 21. Februar um 17 Uhr ein außergewöhnliches Orgelkonzert in der Ev. Christuskirche Taunusstein-Hahn statt. An diesem Nachmittag ist die barock inspirierte Kemper-Orgel aus dem Jahr 1972 erstmals in einem vierhändigen Konzert mit gleichzeitiger Übertragung der Orgel-Spielanlage auf eine große Leinwand zu sehen und zu hören.

Auf dem Programm stehen bekannte Melodien und Kompositionen von Händel: Halleluja, Bach: Air, Mozart: Türkischer Marsch, Strauss: Donau-Walzer, Schumann: “Wilder Reiter” und “Fröhlicher Landmann”, Joplin: Ragtime “The Entertainer”, Pédalier: “Bruder-Jakob-Miniaturen” für Orgelpedal mit 4 Füßen, Lenz: Variationen über “Freude, schöner Götterfunken”.

Die Organisten sind das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz. Die beiden Virtuosen gelten zurzeit als eines der führenden Orgel-Duos in Europa. Sie sind Organisten an der großen und bedeutenden Skinner-Orgel in Ingelheim am Rhein. Bisher haben sie zahlreiche Konzerte in vielen Ländern Europas, in Russland und in den USA gespielt, rund 25 CD-Einspielungen und 3 Video-DVDs vorgelegt sowie bei Radio- und TV-Produktionen mitgewirkt.

Konzerte mit dem Orgel-Duo Lenz haben einige Spezialitäten. Einmal gibt es eine für alle Altersgruppen geeignete und kurzweilige Programmgestaltung mit jeweils angenehm zu hörenden und auch humorvollen Kompositionen. Weiterhin wird die Orgel-Spielanlage per Video auf eine große Leinwand im Kirchenraum übertragen, so dass die Konzertbesucher von allen Plätzen der Kirche den Organisten live beim Spielen auf die Finger und die Füße schauen können. Das Programm wird zusätzlich noch humorvoll moderiert und es gibt für die Besucher immer noch einige Überraschungen im Konzert.

Die Organisten ergänzen: “Wir haben diese Orgel vor vielen Jahren einmal kennengelernt und freuen uns sehr, hier nun auch ein Konzert spielen zu können. Mit ihren farbigen und barocken Klängen eignet sich das Instrument ideal für unser Konzertprogramm.”

Der Eintritt ist frei (Kollekte erbeten). Dauer: ca. 1 Stunde. Infos zu den Ausführenden: www.lenz-musik.de.